AH Seedorf

Trainingszeiten: Donnerstag von 20.00-21.30 Uhr


Leitungsteam AH

Clemens Haag
AH-Leiter

Kontakt:
Handy: 0160/97965748
E-Mail

Christian Holzer
AH-Leiter Stellvertreter

Kontakt:
Handy: 0170/8136409
E-Mail


Zum anschauen des Videos bitte auf das Bild klicken 

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Vimeo zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Vimeo Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

AH Wanderung Brandnertal 2021

 

AH Seedorf verbringt Wanderwochenende im Brandner Tal 

 

Berge PUR mit ganz viel Sonne, Schweiß und natürlich auch Spaß gab´s beim Wanderwochenende der AH-Abteilung des Sportvereins Seedorfs vom 17. bis 17.09.2021. 

Bei tollem Wetter bewiesen insgesamt 18 unserer AHler (Attraktive Herren) dass sie nicht nur am Ball und beim Alternativprogramm, sondern auch in den Bergen beim Wandern gut aussehen können. 

Am Freitag erfolgte die Anreise entlang des Bodensees durch den Pfändertunnel nach Vandans im Montafon. Von dort fuhren wir mit der Golmer Bahn nach oben, ehe wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft, der Schattenlaganthütte im Brandner Tal, machten. 

Die 17 Kilometer lange Wanderung mit insgesamt 900 Höhenmetern (nach oben J) führte uns zuerst ins Rellstal, wo wir nach einer kurzen Stärkung den Anstieg zur Heinrich-Hueter-Hütte vor uns hatten. Ab hier ging es dann nochmals einige Meter steil bergauf, wobei der ein oder andere ins Schwitzen kam. Allerdings waren die Strapazen schnell vergessen, als wir den Lüner See vor uns liegen sahen. Nach einer kleinen Pause in der Douglashütte, ging es über den sogenannten „bösen Tritt“ noch 500 Höhenmeter hinab, bevor wir dann erschöpft das Ziel erreichten. 

Am Samstag wurden zwei Touren angeboten. Die erste Gruppe machte sich auf zur Lüner See Alpe und anschließend zur Totalphütte von der man einen tollen Ausblick über den See und die Berge hatte. Insgesamt wurden dabei 9,7 Kilometer Wegstrecke mit 970 Höhenmeter zurückgelegt. 

Gruppe zwei nahm den Gipfel der Schesaplana (2965m) in Angriff. Aufgrund der Zeit wurden die ersten Höhenmeter zum Lüner See mit der Bahn überwunden ehe die Gruppe dann nach einem anstrengenden Aufstieg (10,7 km / 1000 hm) mit einem atemberaubenden Bergpanorama belohnt wurde. 

Nach dem Abstieg vom Gipfel traf man sich mit der ersten Gruppe auf der Totalphütte, ehe man dann gemeinsam den Abstieg meisterte. 

Auch zu erwähnen sind die zwei geselligen Hüttenabende an denen, begleitet von unserem Gitarristen Bernd, einige alte Fußballlieder durch den Raum geträllert wurden. 

Leider war das Wetter am Sonntag nicht mehr ganz wandertauglich, so dass wir nach einem kleinen Frühshoppen die Heimreise antraten. Dabei legten wir noch einen Zwischenstopp in der Max & Moritz Brauerei bei Kressbronn ein. 

Zum Abschluss kamen wir gerade rechtzeitig zur spannenden Schlussphase des Spieles der 1. Mannschaft gegen Nagold an und konnten noch zusammen das 3 zu  3 bejubeln. 

Ein großer Dank geht nochmals an unseren eigenen Wanderführer Stefan Schneider, der dieses Wanderwochenende vorzüglich geplant und durchgeführt hat.